Breitbandausbau in der VG Altfraunhofen 

 

http://www.gigabit-projekttraeger.de

 

                                         Ansprechpartner in der VG Altfraunhofen:                                   

Jakob Schref     Tel. 08705/928-14  E-Mail: jakob.schref@vg-altfraunhofen.de


Projektbeschreibung Breitbandausbau VG Altfraunhofen

 

                                               Projektbeschreibung VG Altfraunhofen

                                                                                                                             

Nachfolgend erhalten Sie Informationen zum Projekt wie z.B. Projektfortschritt, wichtige Informationen, Veranstaltungen usw.


27.10.2022

Anschaltung von Anschlussnehmern beginnt

Nachdem die ersten Anschaltungen in den Neubaugebieten getätigt wurden können wir nun die nächsten Anschlussnehmer im Gebiet der Verwaltungsgemeinschaft Altfraunhofen anschalten.

Die Anschlussnehmer im Bereich der nachfolgenden Kabelverzweiger werden nun angeschaltet.


29.09.2022

Breitbandausbau in der Verwaltungsgemeinschaft Altfraunhofen

Netzbau ist nun endlich abgeschlossen

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die positive Nachricht vorab – laut Statusmitteilung am vergangenen Freitag wurde unser Glasfasernetz in der letzten Woche technisch fertig gestellt. Von den knapp 1.100 Anschlüssen sind, bis auf zwei Anschlüsse, alle Netzabschnitte bautechnisch abgeschlossen. Die Hausanschlüsse sind fertig gespleißt und die Prüfmessungen wurden durchgeführt und erfolgreich abgeschlossen. Die technischen Voraussetzungen für eine Anschaltung und einen Betrieb des Glasfasernetzes sind nun gegeben. Die KVZ (Kabelverzweiger) werden jetzt von unserem Ingenieurbüro und Vodafone ab- und übernommen.

Seitens unseres Planungsbüros I2KT und unseres Betreibers Vodafone muss die Dokumentation als Nächstes zusammengestellt und schnellstmöglich ins System übernommen werden, damit dann die Anschalttermine mit den einzelnen Anschlussnehmern vereinbart werden können.

Derzeit prüfen die Beteiligten alle Möglichkeiten diese Arbeiten zu beschleunigen und intern im jeweiligen Unternehmen zu priorisieren. Sind alle Möglichkeiten geprüft wird ein Zeitplan für die Anschaltungen erstellt. Diesen werden wir dann umgehend auf der Homepage der VG Altfraunhofen veröffentlichen bzw. in den Gemeindeblättern abdrucken.

In den Neubaugebieten, welche bis heute noch keine Versorgung hatten, wurden schon die ersten Anschaltungen vorgenommen. Des Weiteren wurde der KVZ Maierholz ebenfalls schon in Betrieb genommen. Es handelt sich hierbei um den Kabelverzweiger mit den wenigsten Hausanschlüssen, welcher als Reverenz für die künftigen Anschaltungen in Betrieb genommen wurde.

Uns ist bewusst, dass die vergangenen Monate, das letzte halbe Jahr für alle Beteiligten frustrierend und ernüchternd war. Dies gilt nicht nur für Sie als Anschlussnehmer, nein auch für uns – den Auftraggeber – war und ist die Situation enttäuschend und unbefriedigend. Immer wieder wurden uns seitens des beauftragten Unternehmens vitronet Termine für die Fertigstellung genannt und zugesichert. Diese Termine haben wir auch nach außen kommuniziert – die Folge war, dass die Termine zum wiederholten male nicht eingehalten wurden und uns diese Terminbekanntgaben „auf die Füße gefallen sind“. Aufgrund dieser Erfahrung haben wir uns die letzte Zeit mit Terminaussagen zurückgehalten, zum Leidwesen einiger Bürgerinnen und Bürger, welche diesbezüglich nachgefragt haben.

Warum kündigt Ihr der Firma nicht?                                                                                        So mancher hat uns vorgeschlagen den Auftrag einfach zu kündigen und eine andere Firma mit der Fertigstellung des Glasfasernetzes zu beauftragen. Dieser Gedanke und andere Möglichkeiten und Maßnahmen wurden nicht nur einmal diskutiert und geprüft. Leider ist dies nicht so einfach – wir bewegen uns in einem Förderverfahren und eine Kündigung des Auftrages bedarf der Einhaltung diverser Regularien, und zieht höchst wahrscheinlich eine juristische Auseinandersetzung nach sind. Die Folge wäre eine erhebliche, noch längere Verzögerung aufgrund der vor genannten Punkte, sowie einer neuerlichen Durchführung einer öffentlichen Ausschreibung und Vergabe für die Restarbeiten. Außerdem hatten bzw. haben wir erhebliche Zweifel daran derzeit ein Unternehmen zu finden, welches zeitnah die Restarbeiten ausführt. Wie in vielen Branchen leidet die Baubranche im Glasfaserausbau unter enormen Arbeitskräftemangel und Problemen bei der Verfügbarkeit von Material.

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, vielen Dank für Ihre Geduld und Verständnis in den letzten Monaten. Jetzt müssen wir die finalen Schritte zur Anschaltung „gehen“ und benötigen weiterhin Ihre Nachsicht dafür, dass nicht jeder als erster angeschaltet werden kann. Aber nach und nach kommen wir unserem Ziel näher, dass jeder der möchte im Bereich der VG Altfraunhofen unser schnelles Glasfasernetz nutzen kann.

 


26.08.2022

Abnahme der Kabelverzweigerkästen (KVz)

Die Verantwortlichen der Firma vitronet, des Betreibers Vodafone, sowie Vertreter der VG Altfraunhofen und des Planungsbüros I2KT arbeiten derzeit an der Abnahme der einzelnen Kabelverzweigerkästen.

Nach erfolgter Abnahme wird die Dokumentation durch den Betreiber Vodafone in dessen System eingepflegt und dann entsprechende Anschalttermine mit den einzelnen Anschlussnehmern vereinbart.


01.07.2022

Informationen zum Stand unseres "Breitbandprojektes"

  • Die Tiefbauarbeiten sind abgeschlossen
  • Nahezu alle Hausanschlüsse sind eingeblasen, montiert, gespleißt
  • Derzeit arbeiten insgesamt 8 Trupps im Gebiet der VG Altfraunhofen an den letzen Meß- und Kontrollarbeiten
  • Die Dokumentation für die einzelen Kabelverzweigerkästen (KVz) wird derzeit erstellt, geprüft und dann an unseren Netzbetreiber Vodafone übergeben
  • Zwischenzeitlich konnten wir den kleinsten KVz erfolgreich in Betrieb nehmen
  • Nach Abschluss aller Prüfarbeiten, Kontrolle der Dokumentation und Übernahme durch, bzw. Einpflegen der Dokumentation in das System unseres Betreibers Vodafone kommt unser Betreiber auf die einzelnen Kunden zu - Installation Inhouse und Inbetriebnahme des Routers

02.05.2022

 

Tiefbauarbeiten sind abgeschlossen - Einblas-, Spleißarbeiten und Prüfmessungen laufen auf Hochtouren

Im letzten Monat wurden die Tiefbauarbeiten im kompletten Gebiet der VG Altfraunhofen abgeschlossen. Derzeit laufen die letzten Nachbesserungsarbeiten.

Das Augenmerk liegt derzeit auf dem Einblasen der Glasfaserleitung, den Spleißarbeiten sowie den Prüfmessungen der Glasfaserleitungen.

Derzeit werden die nächsten Kabelverzweigerkästen an die VG Altfraunhofen übergeben. Die Dokumentation zum Glasfaserausbau wird derzeit von unserem Planungsbüro I2KT geprüft und fertig gestellt.

Dieses "Dokumentationspaket" wird an den Netzbetreiber Vodafone übergeben.

Vodafone kontaktiert dann die einzelnen Anschlussnehmer und vereinbart einen Installationstermin für die Leitungsverlegung, Aufbau des Routers und Inbetriebnahme des Glasfasernetzes.


14.02.2022

Breitbandausbau – wie geht es weiter!

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger in der Verwaltungsgemeinschaft Altfraunhofen,

wie bereits in den Dezember – Gemeindeblättern dargestellt, konnte die Fertigstellung

des Glasfasernetzes im 4. Quartal 2021 aufgrund diverser Gründe und Einflüsse nicht

realisiert werden. Die Fortsetzung der Arbeiten war für den 10. Januar 2022 anberaumt,

aufgrund der Witterungsbedingungen (Minustemperaturen, Schnee usw.) konnte die

ausführende Firma jedoch nur einen Teil der geplanten Arbeiten durchführen. Infolge der

tagelangen Temperaturen im Minusbereich (auch tagsüber) waren zahlreiche Arbeiten an den

Glasfasern nicht möglich. Trotz des Vorwärmens der Glasfaserleitungen in einer geheizten Halle

kühlten diese so schnell aus, dass eine Verarbeitung der „unterkühlten“ Leitungen zu Schäden an

diesen geführt hätte.

Wie geht es nun weiter?

Die Tiefbauarbeiten im Gebiet der VG Altfraunhofen sind nahezu abgeschlossen, es fehlen noch

 einige wenige Hausanschlüsse. Diese sollen zeitnah fertiggestellt werden, sobald die Asphaltwerke

öffnen und Asphalt zur Verfügung steht. Die Einblasarbeiten, das Spleißen der Leitungen, sowie die

Messarbeiten an den Glasfasern laufen schon wieder. Diese Arbeiten werden durch weitere Trupps

in den kommenden Tagen intensiviert und fortgesetzt.

Derzeit werden die ersten Kabelverzweiger (an einem Kabelverzweiger hängen zwischen 15 – 80

Hausanschlüsse) von der ausführenden Firma Vitronet an die Verwaltungsgemeinschaft

Altfraunhofen übergeben. Parallel dazu wird von der Firma Vitronet, sowie unserem

Planungsbüro I2KT die Dokumentation erstellt, damit nun auch die ersten Kabelverzweiger an

unseren Netzbetreiber Vodafone übergeben werden können. Vodafone setzt sich dann, nach

Einarbeitung der Dokumentation, mit den jeweiligen Kunden in Verbindung, damit die

Anschaltung erfolgen kann.

Übernahme der Kabelverzweiger, Erstellung und Einarbeitung der Dokumentation nehmen natürlich

Zeit in Anspruch – sind jedoch unabdingbar. Eine detaillierte Übernahme muss aufgrund der

Wahrung von Gewährleitungsansprüchen, sowie einer fehlerfreien Funktion des Netzes durchgeführt

werden. Eine detaillierte Dokumentation des Netzes sind für den Netzeigentümer, sowie den

Netzbetreiber von fundamentaler Bedeutung. Aufgrund der Dokumentation ist der Verlauf der

Leitungen, Einbautiefe, Anzahl der Leitungen, sowie die Zuordnung der einzelnen Leitungen zu den

einzelnen Anschlussnehmern nachvollziehbar. Diese Daten bilden die Basis für spätere

Tiefbauarbeiten, Netzerweiterungen, aber vor allem für Service- und Reparaturarbeiten durch

unseren Netzbetreiber Vodafone. Sollte eine Netzstörung auftreten, egal zu welcher Tag- oder

Nachtzeit, muss das Serviceteam von Vodafone in der Lage sein, die Störung bzw. den Schaden

schnellstmöglich beheben zu können. Dies setzt jedoch eine detaillierte Dokumentation voraus.

Das Serviceteam muss wissen, wo und in welcher Tiefe liegt die Leitung und welche Glasfaser

muss geprüft bzw. repariert werden, damit der betroffene Anschlussnehmer „wieder ans Netz

gebracht wird“.

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, wir wissen die Verzögerung und das „Warten auf die

Anschaltung“ ist für Sie unbefriedigend und strapaziert Ihre Geduld. Leider haben wir auf

manche Rahmenbedingungen, Einschränkungen und Verzögerungsgründe keinen Einfluss

bzw. können diese nicht entsprechend kompensieren. Im Rahmen unserer Möglichkeiten

setzen wir jedoch alles daran, dass die Übergabe der einzelnen Kabelverzweiger jetzt kontinuierlich

abgewickelt, und eine Übergabe an Vodafone erfolgen kann, damit die einzelnen Anschlussnehmer

angeschaltet und das Glasfasernetz nutzen können.

Vielen Dank für Ihre Geduld – natürlich stehen wir Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Kabelverzweiger innen:

 


09.12.2021

Verzögerungen beim Anschalten unseres Glasfasernetzes

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Verwaltungsgemeinschaft Altfraunhofen,

vor einigen Monaten deuteten die uns vorgelegten Planungsdaten sowie der Baufortschritt noch auf eine Fertigstellung der Tiefbauarbeiten bis Ende Oktober/ November 2021 hin. Des Weiteren war die Anschaltung der ersten Kabelverzweigerkästen mit den angeschlossenen Haushalten für dieses Jahr fest eingeplant.

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass diese Termine nicht eingehalten werden können.

Zahlreiche Einflussfaktoren wie z.B. der coronabedingte Ausfall von Personal, steigender Personalmangel im Tiefbau, Verzögerung bei Materiallieferungen bzw. Materialknappheit, sowie der frühzeitige Wintereinbruch haben dazu geführt, dass der Projektablauf erheblich gestört wurde und eine Verzögerung nach sich zieht.

Im Frühjahr 2020 starteten die Bauarbeiten in unserem VG- Gebiet mit einem ambitionierten und straffen Zeitplan. Unser Ziel war es, den Ausbau unseres Glasfasernetzes über die gesamte Fläche von zwei Gemeindegebieten innerhalb von ca. 18 Monaten umzusetzen und abzuschließen.

Eine „sportliche“ Aufgabenstellung, welcher wir uns mit dem Planungsbüro I2KT, unserem Tiefbauunternehmen vitronet Projekte GmbH sowie deren Subunternehmen gerne stellten und stellen.

Trotz coronabedingter Einschränkungen und Schlechtwetterphasen 2020 sowie Anfang 2021 schafften wir es immer wieder zeitliche Verzögerungen „aufzuholen“ und den Zeitrahmen nahezu einzuhalten.

Leider ist unseren Projektpartnern dies in den vergangenen Wochen bzw. zurückliegenden 2 -3 Monaten nicht mehr gelungen. Hauptursachen für die jetzige Verzögerung sind der Ausfall von Personal/Fachpersonal aufgrund Corona- Erkrankung bzw. Quarantäne, sowie der frühe Wintereinbruch mit niedrigen Temperaturen. Leider war es aufgrund des Mangels an Personal im Tiefbausektor, sowie der enormen Auslastung der Tiefbaufirmen, nicht möglich, die ausgefallenen Mitarbeiter zeitnah adäquat zu ersetzen um den Zeitplan einzuhalten.

Natürlich tragen noch weitere Punkte zu dieser Verzögerung bei – letztendlich war es in den letzten Wochen nicht mehr möglich, diese Vielzahl an Faktoren zu kompensieren.

Derzeit erarbeiten wir zusammen mit unseren Partnern einen neuen Zeitplan.

In diesem Jahr soll seitens unseres Betreibers Vodafone noch die „Anschaltung

eines Testkunden“ durchgeführt werden.

Vodafone erläutert diese Projektphase wie folgt:

„Die Anschaltung des Testkunden erfolgt an einem Anschluss im PoP- Gebäude, um die volle Funktionsfähigkeit der Konfigurationen der Systeme sicherzustellen und die Abläufe für eine reale Kundenanschaltung zu testen.

Wenn die Anschaltung der Testkunden erfolgreich abgeschlossen werden kann, sind ab Mitte Januar 2022 die ersten Kundenanschaltungen für den Kabelverzweigerkasten Nr. 25 geplant“.

Leider können wir Ihnen zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Berichtes noch keinen, den Gegebenheiten angepassten Zeitplan bekanntgeben, da sich dieser derzeit in Be- bzw. Überarbeitung befindet.

Sobald wir entsprechende Daten vorliegen haben, werden wir die Informationen auf der Homepage der VG Altfraunhofen veröffentlichen.

Laut unserem Vertragspartner vitronet Projekte GmbH sollen ab 10. Januar 2022 die Arbeiten wieder aufgenommen werden und die Kabelverzweigerbereiche (mit den angeschlossenen Haushalten) sukzessive fertiggestellt und an unseren Betreiber Vodafone übergeben werden. Vodafone wird dann nach erfolgter Übernahme des Netzabschnittes und der entsprechenden Dokumentation, die einzelnen Glasfaserkunden (also Sie!) kontaktieren und die Anschaltung in die Wege leiten.

Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass die „Komponente“ Witterung die Arbeiten „zulässt“, und keine zusätzlichen Einschränkungen der Arbeiten aufgrund verschärfter Corona- Beschränkungen erfolgen.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, leider haben wir kurz vor Weihnachten keine besseren Nachrichten für Sie.

Glauben Sie uns, gerne hätten wir Ihnen mit der Anschaltung unseres Glasfasernetzes ein schönes Weihnachtsgeschenk „gemacht“.

Wir möchten uns für die bisherige Unterstützung und Geduld bedanken, und bitten Sie um Verständnis für die vorliegende Verzögerung.

Zusammen mit unseren Projektpartnern werden wir alles daransetzen, unser Breitbandprojekt im neuen Jahr 2022 zeitnah umzusetzen und abzuschließen. Natürlich stehen wir Ihnen auch in dieser unangenehmen Situation (Verzögerung usw.) gerne Rede und Antwort – scheuen Sie sich nicht, uns im Rathaus in Altfraunhofen zu kontaktieren.

Das gesamte Team der VG Altfraunhofen – und natürlich die mit dem Glasfaserausbau betreuten Mitarbeiter - wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches neues Jahr 2022, vor allem bleiben Sie gesund!

 


 

2.11.2021

Übergemeindliche Zusammenarbeit im Bereich Breitbanderschließung

Zweckvereinbarung zwischen dem Markt Geisenhausen und VG Altfraunhofen 

Erschließung von 19 Anwesen im Gemeindegebiet des Marktes Geisenhausen

Im Rahmen einer übergemeindlichen Zusammenarbeit sollen im Rahmen des Breitbandausbaus der VG Altfraunhofen auch 9 Anwesen im Gemeindegebiet des Marktes Geisenhausen erschlossen werden. Hierzu wurde eine entpsrechende Zweckvereinbarung durch die Bürgermeister Josef Reff, Luise Hausberger und Johann Schreff (von links) unterzechnet.


15.10.2021

Nachfolgende Mengen und Massen wurden bisher verbaut:

 


23.09.2021

Das Innere eine Kabelverzweigers mit "aufgelegten" Glasfaserleitungen

 


10.09.2021

Tiefbau - Glasfaser einblasen - Spleißarbeiten

Nach dem Sommerurlaub laufen die Arbeiten wieder auf Hochtouren. Waren es erst "nur" die Tiefbauarbeiten, laufen nun viele Arbeiten parallel ab. Neben dem Tiefbau, welcher derzeit vor allem in den Bereichen "Baumsiedlung", Wambacher Straße, Aufham und Geisenhausener Straße durchgeführt wird, laufen die Einblasarbeiten und die Spleißarbeiten parallel. 

Spleißen was ist das? 

Eine der zentralen technischen Herausforderungen beim Verlegen von Glasfaserkabeln ist das Verbinden der Fasern an den Übergangspunkten. Dieser als Spleißen bezeichnete Vorgang erfordert neben dem richtigen Equipment auch eine ruhige Hand, technisches Know-how und Erfahrung.

Glasfasern (Lichtwellenleiter) werden mit einem speziellen Lichtbogenspleißgerät gespleißt, wobei Verlegekabel an ihren Enden mit jeweiligen „Pigtails“ – kurze Einzelfasern mit LWL-Steckverbindern an einem Ende – verbunden werden.

 

 


30.08.2021

Anschaltung Glasfaser-Anschluss, Portierung und Rufnummern-Mitnahme

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Tiefbauarbeiten sind schon weit fortgeschritten. In den kommenden Wochen und Monaten werden die Glasfasern eingeblasen und Kontroll- und Abnahme-Messungen durchgeführt. Außerdem werden die einzelnen Glasfaser-Leitungen und Netzabschnitte an Vodafone übergeben. Der Netzbetreiber schaltet die Kunden an, sobald ein Netzabschnitt fertig ist.

Rund um den Ausbau tauchen viele Fragen auf: zum Anbieterwechsel, zur Rufnummern-Mitnahme und wie Glasfaser-Aufträge angeschaltet werden. Unser Partner Vodafone gibt die Antworten darauf:

Die Anschaltung ist ein etablierter Prozess. Es gibt 3 Arten von Glasfaser-Aufträgen: Anbieterwechsel, Neuanschaltung und Technologie-Wechsel.

Anbieterwechsel

Der Kunde ist Neukunde von Vodafone und möchte seine Rufnummer(n) von seinem bisherigen Netzanbieter übernehmen: Vodafone kümmert sich um die Rufnummern-Übernahme und stimmt den Wechseltermin mit dem bisherigen Netzanbieter ab. Der Kunde muss den Vertrag bei seinem bisherigen Anbieter nicht selbst kündigen. Wichtig: Nehmen Sie keine sogenannten „Winback-Angebote“ Ihres bisherigen Netzanbieters an. Sonst verlängert sich die Laufzeit des Restvertrags und der Wechsel auf den Glasfaser-Anschluss verzögert sich.

Neuanschaltung

Der Kunde ist Neukunde von Vodafone. Er möchte seine Rufnummer(n) aber nicht vom bisherigen Netzanbieter übernehmen.

Technologie-Wechsel

Der Kunde ist schon bei Vodafone − in der Regel mit DSL. Dann wird, sobald der Glasfaser-Anschluss steht, das Kundenkonto einfach von DSL auf Glasfaser umgestellt.

 

Zur Terminierung der Anschaltung:

Die einzelnen Kunden werden nach Netzabschnitten angeschaltet. Ein Netzabschnitt wird normalerweise durch alle Kunden am gleichen Netzverteiler gebildet. Ist das Netz bis einschließlich Hausübergabepunkt realisiert, kann ein solcher Netzabschnitt angeschaltet werden. Dann geht der von Vodafone beauftragte Dienstleister auf die einzelnen Kunden zu. Er vereinbart einen Termin zur Anschaltung. Im Rahmen dieses Termins wird zuerst die Inhouse-Installation gemacht – also die Verkabelung, Installation des Routers usw. Danach wird der Anschluss in Betrieb genommen.

Zu diesem Termin bekommen die Kunden auch noch einen Willkommensbrief.

Etwa eine Woche vor der Anschaltung bekommen die Kunden ihre bestellte Hardware, also den Router usw. Außerdem verschickt Vodafone kurz vor dem Anschaltetermin noch eine SMS als Erinnerung.

Haben Sie einen Anbieterwechsel beauftragt? Dann bekommen Sie Ihren Anschaltetermin zum Ende der Vertragslaufzeit mit ihrem bisherigen Netzanbieter. Haben Sie eine Neuanschaltung oder einen Technologie-Wechsel beauftragt? Dann können Sie − sobald der Netzabschnitt an Vodafone übergeben wurde − mit einem kurzfristigen Anschaltetermin rechnen.

Unser Projekt „Schnelles Glasfasernetz mit Zukunft für die Verwaltungsgemeinschaft Altfraunhofen“ wird gefördert durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (Bundesförderung Breitband). Außerdem durch die Ko-Finanzierung durch das Land Bayern.

Informationen unter www.bundesfoerderung-breitband.de

 


16.08.2021

PoP- Gebäude wird mit Technik ausgestattet

Das "Herzstück" unseres Glasfasernetzes, das PoP- Gebäude, wird derzeit mit Technik ausgestattet, damit unser Netz dann in Betrieb genommen werden kann.


26.07.2021

Die kommenden 14 - 21 Tage werden die Ausbauarbeiten nahezu "ruhen", da sich die ausführenden Firmen im "wohl verdienten" Betriebsurlaub befinden.


12.07.2021

Einblasarbeiten Glasfaserleitung haben begonnen

Endlich - die ersten Glasfaserleitungen werden nun eingeblasen. Ein wichtiger Schritt, damit in den kommenden Wochen und Monaten die einzelnen Hausanschlüsse angeschaltet werden können.

Die ausführenden Firmen werden auf die Gebäudebesitzer zukommen, damit die Termine für das Einblasen vereinbart, und die Arbeiten durchgeführt werden können.

 


30.06.2021

Zeit "einmal Danke zu sagen"

Unser Projekt befindet sich derzeit in der heißen Phase. Die Tiefbauarbeiten gehen auf die "Zielgerade", das PoP- Gebäude wird fertiggestellt, die ersten Glasfasern werden eingeblasen und die Firme Vodafone trifft alle Vorbereitungen um die Bürgerinnen und Bürger nach Übernahme des Netzes "ans Licht" zu bringen. Dies ist alles nur möglich, wenn viele Komponenten zusammenspielen. Dazu gehören u.a. Sie liebe Bürgerinnen und Bürger - Danke für Ihre Unterstützung, Ihr Verständnis und Kooperationsbereitschaft. Ohne Tiefbaufirma kommt kein Speedpiperohr in die Erde - unser Partner die Firma vitronet GmbH mit ihren Subunternehmern leistet hervorragende Arbeit bei jeder Witterung! Nicht vergessen möchten wir unser Planungsbüro I2KT - auf notwendige Änderungen wird schnell reagiert, um einen Baustillstand zu verhindern und die Fertigstellung eines modernen Glasfasernetzes zu gewährleisten. Ohne gute Vorplanung und entsprechende Betreuung wäre so eine Netz wie unseres nicht realisierbar. Eine weitere, sehr wichtige Komponente stellt unser Fördergeber dar. Ohne die Förderung und Mittel aus dem Förderprogramm "Bundesförderung Breitband", sowie der umfangreichen und tollen Betreuung durch ateneKOM könnten wir dieses Projekt nicht realisieren. Nähere Infos hierzu können Sie gerne unter oben genannten Links einsehen.

Danke für die gemeinsamen Anstregungen zum Gelingen unseres Projektes!


27.06.2021


19.07.2021

Wichtige Spülbohrungen stehen an

In den Kalenderwochen 30 und 31 stehen wichtige Spülbohrungen für unser Projekt an. So soll die Kleine Vils und der Flutgraben an der Moosburger Straße gequert werden. Wir hoffen dass die ausführende Firma den Termin einhalten und die Spülbohrung ohne Probleme umsetzen kann, da die Querung der Kleinen Vils den Glasfaser - Zugang zum nördlichen Bereich der Ortschaft und Gemeinde Altfraunhofen darstellt. Nachfolgend ein Bild einer Bohrspülanlage.


05.07.2021

Technik wird in PoP- Gebäude eingebaut

In den kommenden Wochen können wir Betriebsamkeit am und im PoP- Gebäude sehen. Im Außenbereich wird ein Ziehschacht eingebaut und innen vervollständigen die Firmen Vodafone und Vitronet die Technik, damit das Licht bis in die einzelnen Gebäude "gesendet" werden kann.

In den kommenden Wochen werden wir dann ein Foto vom Innenleben im PoP- Gebäude online stellen.

 


21.06.2021

 

 


07.06.2021


28.05.2021

 


03.05.2021

In den kommenden Tagen wird die Anbindung zum PoP- Gebäude erstellt. Vor allem der Bereich Hauptstraße in Altfraunhofen ist davon betroffen. Aufgrund dieser Bauarbeiten kann es zu Behinderungen kommen - wir bitten um Verständis dass nicht immer die "grüne Welle" gegeben ist.

 


23.04.2021

Der Breitbandausbau schreitet voran - demnächst werden die Tiefbauarbeiten in den Außenbereichen abgeschlossen. Um den Tiefbau effizient zu gestalten werden die unterschiedlichsten Methoden angewandt. Diese reichen von der klassischen offenen Bauweise bis zum Einsatz des Pflugverfahrens, Bohrspülverfahren und Pressungen. 


19.04.2021

 


22.03.2021

Sie möchten jetzt doch einen Glasfaser - Hausanschluss!

Sollten Sie sich jetzt doch noch für einen Breitbandanschluss entschieden haben - jetzt haben Sie immer noch die Möglichkeit diesen zu beantragen. Bitte kontaktieren Sie uns schnellstmöglich, wir beraten Sie gerne und setzen alles daran, dass Sie in Zukunft die Zukunftstechnologie "Glasfaser" nutzen können.

Roland Agner    Tel. 08705/928-17         E-Mail: roland.aigner@vg-altfraunhofen.de

Jakob Schref     Tel. 08705/928-14         E-Mail: jakob.schref@vg-altfraunhofen.de


15.03.2021

Trotz "Aprilwetter" im März - wir bauen weiter!

Leider mussten wir die Arbeiten im Januar und Februar 2021 aufgrund der Witterung ruhen lassen, aber jetzt sind die Arbeiten wieder angelaufen und wir arbeiten auf Hochtouren daran den Zeitverlust wieder aufzuholen. Wir bitten um Verständnis für mögliche Einschränkungen im Straßenverkehr und bedanken uns jetzt schon für Ihr Verständnis.


 

11.01.2021

Wiederaufnahme der Tiefbauarbeiten wird verschoben

Leider müssen wir bei der Wiederaufnahme der Tiefbauarbeiten dem winterlichen Wetter "Rechnung tragen". Laut Planung hätten die Arbeiten am heutigen Montag, 11.01.2021, wieder starten sollen,  aber aufgrund der winterlichen Verhältnisse müssen wir den "Restart" auf Montag, 18.01.2021 verschieben. Wir hoffen, dass die Witterung dann Tiefbauarbeiten zulässt und wir die Arbeiten für unser Projekt fortsetzen können.


18.12.2020

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die Tiefbauarbeiten werden bis Mitte Januar 2021 eingestellt.

Nachfolgend eine kurze Übersicht des Tiefbaus.

 


18.11.2020

PoP – Gebäude geliefert und aufgebaut

Der Ausbau des Glasfasernetzes in der Verwaltungsgemeinschaft Altfraunhofen schreitet weiter voran. Am Freitag, 13. November 2020, war es soweit – das Herzstück unseres Glasfasernetzes -das PoP- Gebäude („Point of Presence“) wurde angeliefert und am Standort in der Veldener Straße aufgebaut. Um 07.30 Uhr traf der Schwertransport in Altfraunhofen ein – beladen mit dem 33 to schweren PoP- Gebäude. Mittels eines Schwerlastkranes wurde das PoP- Gebäude an seinen Standort gehoben und dort ausgerichtet.

Der PoP (Point of Presence) ist das Herzstück einer Glasfaserverkabelung. Er bildet als regionale Technikzentrale die Schnittstelle zwischen dem Weitverkehrs-Backbone und dem neu zu erstellenden Access-Netz hin zum Kundenanschluss.     

Der PoP ist im Netz der VG Altfraunhofen die letzte „elektrische Stelle“. Dort werden die Fasern mit den Lichtsignalen belegt, die dann bis zum Leitungsabschluss in die Gebäude laufen.

In den kommenden Wochen wird der PoP mit der notwendigen Technik ausgestattet bzw. ergänzt. Anschließend kann mit dem „Einblasen“ der Glasfasern usw. begonnen werden.

Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (Bundesförderung Breitband) sowie die Kofinanzierung durch das Land Bayern.

Bericht Landshuter Zeitung.pdf

 


13..11.2020

 


07.10.2020


 


Altfraunhofen, 17.08.2020

 


Altfraunhofen, 27.07.2020

Übersicht durchgeführte Arbeiten in der KW 30 und geplante Arbeiten - Bereiche - in KW 31


 

Altfraunhofen, 24.06.2020

Meldung Stand Verlegarbeiten usw. bis zum heutigen Zeitpunkt.

 


 Altfraunhofen, 23.05.2020

Derzeit wird die Anzahl der Tiefbaukolonnen aufgestockt. Im Juni 2020 sollen 10 - 12 Kolonnen im Gebiet der VG Altfraunhofen tätig sein.

Die Bauarbeiten beschränken sich derzeit noch auf die Außenbereiche, aufgrund Corona können wir innerorts noch nicht arbeiten. Wir arbeiten derzeit im südlichen Bereich der Gemeinde Baierbach, an der Verbindungsstrecke Altfraunhofen – Baierbach sowie im nördlichen Bereich von Altfraunhofen. Dabei kommt auch Spezialtechnik wie Kabelpflüge und Bohrtechnik zum Einsatz.    Ab 28.05.2020 sollen die Begehungen wieder durchgeführt werden. 


Altfraunhofen, 24.04.2020

Aufgrund der Corona- Krise, und den damit verbundenen Einschränkungen und Verboten (z.B. Kontaktverbot), können die Tiefbauarbeiten derzeit nur im Außenbereich und mit reduzierter Mitarbeiterzahl durchgeführt werden. Begehungen, Erstellung von Hausanschlüssen und Tiefbauarbeiten im Ortsbereich sind derzeit nicht möglich. Nachfolgend einige Fotos von den Bauarbeiten.

 

   


Altfraunhofen/Baierbach, 17.03.2020

Breitbandausbau – Einschränkungen und Änderungen aufgrund "Corona - Situation"

Aufgrund der derzeitigen Lage hinsichtlich der Verbreitung des Corona-Virus werden die

Besichtigungen im Rahmen der Planung der Hausanschlüsse auf unbestimmte Zeit

ausgesetzt. Die Tiefbauarbeiten werden, solange noch zulässig, aufrecht erhalten und

außerorts an den Verbindungsstrecken fortgesetzt.

 


 

Altfraunhofen, 17.02.2020

Breitbandausbau – Informationen zum Baubeginn und Grundstücksbegehungen

Endlich ist es soweit! Der Beginn der Bauarbeiten soll am 2. März 2020 erfolgen. Parallel dazu werden in den kommenden Wochen Begehungstermine mit den jeweiligen Gebäudeeigentümern vereinbart, damit der Verlauf und Ablauf der Hausanschlüsse abgesprochen und festgelegt wird.

Hierzu nachfolgend die Namen und Fotos der Herren, welche die Begehungen durchführen.

Derzeit wird der Hauptlagerplatz im Bereich der ASS Altfraunhofen eingerichtet – Aufstellung von Büro-, Material und Sanitärcontainern sowie Ausstattung mit Bau- und Rohrmaterialien.

Die Bauarbeiten starten mit der Herstellung der Verbindungsleitung zwischen den Ortschaften Altfraunhofen und Baierbach. Außerdem werden dann nach und nach die Bauarbeiten in den Ortschaften sowie in die Außenbereiche aufgenommen. Die ausführende Firma vitronet Projekte GmbH arbeitet derzeit an der Fertigstellung bzw. Detaillierung des Bauzeitenplanes. Sobald dieser vorliegt, werden wir entsprechende Informationen auf unserer Homepage bzw. per Aushang bekanntgeben. Der Baubeginn und Fortgang der Bauarbeiten ist natürlich von der Witterung in den kommenden Wochen abhängig – wir hoffen auf milde Witterung, damit die Bauarbeiten termingerecht starten und fortgesetzt werden können.

Natürlich stehen wir im Rathaus Altfraunhofen für Rückfragen usw. gerne zur Verfügung, außerdem werden wir neue Informationen auf unserer Homepage unter der Rubrik „Breitbandausbau“ veröffentlichen.

 

 


 

 

 

 

 

 


 

 


 

Altfraunhofen, 30.01.2020

 


Altfraunhofen, 23.10.2019

Endlich - tolle Nachrichten aus Berlin!

 

Lange haben wir darauf gewartet - jetzt ist die Prüfung der Konkretisierungsunterlagen zum Breitbandausbau in der Verwaltungsgemeinschaft Altfraunhofen abgeschlossen.

Der Zuwendungsbescheid wurde uns schon vorab per E-Mail zugesandt, nachfolgend eine Kopie der ersten Seiten!

 

Wie geht es jetzt weiter! 

Der Bescheid bildet die Grundlage für die Finanzierbarkeit des Vorhabens und ermöglicht nun die Einleitung weiterer Schritte und Baumaßnahmen.

Zusammen mit unserem Planungsbüro, sowie dem beauftragten Bauunternehmen vitronet Projekte GmbH wird nun zeitnah ein Termin- und Ablaufplan erstellt, die Materiallieferungen, Einrichtung Bau- und Lagerplatz usw. koordiniert und umgesetzt.

Sobald der Termin- und Ablaufplan "steht" werden wir diesen veröffentlichen, und unsere Bürgerinnen und Bürger über den weiteren Ablauf informieren. 


Altfraunhofen, 20.08.2019

 


Alfraunhofen, 07.06.2019

 

Unterschrift des Breitbandvertrages

 

                               

vorne von rechts: Bürgermeisterin Katharina Rottenwallner und Bürgermeisterin Luise Hausberger

hinten von rechts: Rechtsanwalt Dr. Felix Siebler, Juan Martin – Planer I2KT, Reinhard Lechner – betriebswirtschaftlicher Berater, Ludgar Wehr, Florian Donath, Alexander Breitenbach

 

Am 28. Mai unterschrieben die Bürgermeisterinnen der Gemeinde Altfraunhofen und der Gemeinde Baierbach den Breitband-Vertrag der Firma Vitronet Projekte GmbH - ausführende Tiefbaufirma aus Essen mit einer Gesamtsumme von 11.013.846,66 €. 50 % dieser Summe wird vom Bund, 20 % vom Land Bayern übernommen. Ca. 4.000.000 € werden von der VG langfristig über die Verpachtung des Netzes abfinanziert.

Derzeit laufen die Vorbereitungen (Bauzeitenplanung, Materiallagerstätten etc.) sowie die Prüfung und Finalisierung der Förderbescheide.

 

Während der Bauphase sind viele Mitarbeiter der Firma in Altfraunhofen und Baierbach. Sollten Sie Zimmer zu vermieten haben, bitten wir um Mitteilung im Rathaus (08705 9280).

 

 


Altfraunhofen, 05. April 2019


Altfraunhofen, 03. April 2020

Ausschreibung Tiefbau ist abgeschlossen - derzeit Prüfung der Angebote                                      

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Verwaltungsgemeinschaft Altfraunhofen,

in den vergangenen drei Monaten wurde seitens der VG Altfraunhofen sowie unseren Beratern die Ausschreibung "Tiefbau und Materiallieferung Glasfasernetz VG Altfraunhofen" vorbereitet und in einer EU-weiten Ausschreibung durchgeführt. Die Frist zur Abgabe der Angebote ist abgelaufen - derzeit werden die vorliegenden Angebote geprüft und gewertet. Nach Abschluss dieser Prüfung erfolgt die Vergabe der entsprechenden Arbeiten.

Zusammen mit dem/den beauftragten Unternehmen werden wir dann einen Bauzeitenplan erstellen und entsprechende Informationen - wann welches Gebiet erschlossen wird - bekanntgeben.

Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld - diese Unterlagen/Planungen müssen sorgfältig geplant und erstellt werden.

Natürlich stehen wir Ihnen auch weiterhin im Rathaus in Altfraunhofen für Rückfragen usw. gerne zur Verfügung.


Altfraunhofen, 13.12.2018

 


Altfraunhofen, 04.11.2018

 

m November 2018 finden im Rahmen der Vorvermarktungsphase die Beratungstermine wie folgt statt.

Montag und Donnerstag im Rathaus in Altfraunhofen von 16.30 bis 18.30 Uhr im Besprechungsraum Nr. 24, 1. OG (außer Donnerstag 15.11.2018 - an diesem Tag                    findet im Gasthaus Obermaier in Altfraunhofen um 19 Uhr eine Infoveranstaltung zum            Thema Breitbandausbau statt - dort besteht auch die Möglichkeit zum Vertragsabschluss!)

Im Baierbacher Gemeindehaus finden die Beratungen Dienstag von 16.30 bis 18.30 Uhr im Schulungsraum statt. 

Das Beratungsangebot kann ohne Voranmeldung genutzt werden und erstreckt sich über technische Fragen bis zum Auftragsabschluss.

 


Altfraunhofen, 19.09.2018

Zum Anschauen und Download - die neue Broschüre

GigaGemeinde VG Altfraunhofen Glasfaserausbau in Kooperation mit Vodafone

GigaGemeinde VGAltfraunhofen_Broschüre


Altfraunhofen, 18.09.2018


Altfraunhofen, 1. September 2018

Glasfaser in der VG Altfraunhofen für die digitale Zukunft

Die Verwaltungsgemeinschaft Altfraunhofen und Vodafone bringen die digitale Zukunft mit einem supermodernen und ultraschnellen Glasfasernetz. Neben Geschwindigkeiten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde – also 1.000 Mbit/s – bietet die Glasfaser-Technologie auch hohe Ausfall- und Zukunftssicherheit. Ganz egal wie viele Geräte gleichzeitig angeschlossen sind und welche Datenmengen heruntergeladen werden.

In den kommenden Tagen und Wochen erhalten Sie über persönliche Informationsschreiben, Mailings, Nachrichten auf der Homepage der VG Altfraunhofen, Nachrichten in der regionalen Presse sowie die Zusendung von Infomaterial usw. die neuesten Informationen zu unserem gemeinsamen Projekt "Glasfaser in der VG Altfraunhofen".

In der ersten Oktoberhälfte finden dann die Informationsveranstaltungen in Altfraunhofen und Baierbach statt - hierzu ergehen noch gesonderte Einladungen und Infos - am Ende dieses Artikels sind die Termine aufgeführt.

Vorab können Sie sich schon auf nachfolgender Website informieren und registrieren - damit Sie die neuesten Infos zeitnah zugesandt bekommen. In dringenden Fällen oder bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an unser Team im Rathaus in Altfraunhofen.

https://www.vodafone.de/privat/mobiles-internet-dsl/glasfaser-in-altfraunhofen.html

Termine für Informationsveranstaltungen:

  • Freitag, 12. Oktober 2018, 19 Uhr                                                         Bürgerversammlung Altfraunhofen mit anschließender Breitbandinfo im Gasthaus Vilserwirt in    Altfraunhofen (Anschrift: Hauptstraße 19, 84169 Altfraunhofen)
  • Donnerstag, 18.Oktober 2018, 19 Uhr                                                       Informationsveranstaltung Breitband im Gasthaus Ippisch in Baierbach                                      (Anschrift: Hauptstraße 3, 84171 Baierbach)
  • Freitag, 19. Oktober 2018, 19 Uhr                                                 Informationsveranstaltung Breitband im Gasthaus Petermaier, Untersteppach – Altfraunhofen      (Anschrift: Untersteppach 4, 84169 Altfraunhofen)
  • Donnerstag, 15. November 2018, 19 Uhr                                      Informationsveranstaltung Breitband im Gasthaus Vilserwirt in Altfraunhofen                              (Anschrift: Hauptstraße 19, 84169 Altfraunhofen)

 


 

Endlich - das Auswahlverfahren für den Betreiber unseres Glasfasernetzes wurde abgeschlossen.             

 

Das Unternehmen Vodafone wurde ausgewählt, der formelle Zuschlag erfolgt nach Zustimmung durch den Zuwendungsträger.

Diese Zusammenarbeit stellt einen wichtigen Punkt für das gemeinsame Projekt „Glasfasernetz in der VG Altfraunhofen“ dar. Zusammen mit dem Betreiber werden wir jetzt die Vorbereitungen für die geplanten Informationsveranstaltungen angehen, Informationsmaterial usw. erstellen und die nächsten Schritte einleiten.

 

Parallel hierzu kann die Ausschreibung für die Tiefbauarbeiten und das Materialkonzept fertiggestellt, und das Ausschreibungsverfahren durchgeführt werden. Am Ende dieses Verfahrens erfolgt die Vergabe der Tiefbauarbeiten, anschließend kann ein entsprechender Zeitplan für den Ausbau aufgestellt werden.

 

Wann und wo die Informationsveranstaltungen stattfinden bzw. wo im Vorfeld entsprechende Informationen eingesehen bzw. abgerufen werden können – hierzu werden wir zeitnah auf dem Postweg bzw. auf der Homepage der VG Altfraunhofen www.vg-altfraunhofen.de   bzw. in der örtlichen Presse hinweisen.

 

Natürlich stehen wir Ihnen bei Fragen um den Breitbandausbau, Fragen zu  Verlängerung von Verträgen, Vorbereitungen für Hausanschlüsse im Falle von anstehenden Bau- bzw. Umbaumaßnahmen usw. auch weiterhin gerne zur Verfügung. Ansprechpartner hierfür ist

Jakob Schref in der VG Altfraunhofen, Telefon 08705/928-14 

oder per  E-Mail   jakob.schref@vg-altfraunhofen.de.

 


 

Bitte kommen Sie bei Fragen auf uns zu!

Die Vertreter der Verwaltungsgemeinschaft Altfraunhofen befinden sich derzeit in den Sondierungs- bzw. Auftragsgesprächen mit den Interessenten für den Betrieb des gemeindeeigene Glasfasernetz im Bereich der VG Altfraunhofen. Parallel zu diesen Gesprächen wird die Ausschreibung für die Bauarbeiten des Glasfasernetzes erstellt und anschließend durchgeführt.

Die Bauarbeiten für das Glasfasernetz sollen in diesem Jahr in Angriff genommen werden – Ziel ist es jedes Gebäude mit einem hochwertigen Glasfaseranschluss auszustatten.

Hierzu werden demnächst entsprechende Informationsveranstaltungen im Bereich der VG Altfraunhofen stattfinden. Die Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft Altfraunhofen stehen für entsprechende Fragen jederzeit gerne zur Verfügung. Laut Breitbandpaten Jakob Schref sollen sich die Bürgerinnen und Bürger der VG Altfraunhofen nicht scheuen mit ihren Fragen ins Rathaus zu kommen. Egal ob Vertragsverlängerung  oder –änderung mit dem bisherigen Anbieter, Verlegung eines Leerrohres für den Hausanschluss im Rahmen derzeit stattfindender Bauarbeiten usw. – bitte halten Sie Rücksprache mit uns. Dadurch können Unklarheiten beseitigt bzw. zukunftsweisende Entscheidungen wie Vertragsgestaltung und Vertragsverlängerung durchgesprochen und entsprechend gestaltet werden.


 

                Übergabe der Zuwendungsurkunde durch Bundesminister Alexander Dobrindt

 

Am Dienstag, 21.März 2017, nahmen die Bürgermeisterinnen Katharina Rottenwallner (Altfraunhofen) und Luise Hausberger (Baierbach),sowie Geschäftsstellenleiter und Breitbandpate Jakob Schref  in Berlin von Minister Dobrindt die Förderurkunde zum Breitbandausbau in der Verwaltungsgemeinschaft Altfraunhofen entgegen. Die Verwaltungsgemeinschaft Altfraunhofen, mit ihren beiden Mitgliedsgemeinden Altfraunhofen und Baierbach, geht im Bereich des Breitbandausbaus mit der Umsetzung des Betreibermodells einen anderen Weg als ein Großteil der bayerischen Kommunen und Städte. Im Gegensatz zum größtenteils angewandten Wirtschaftlichkeitslückenmodell soll in der Verwaltungsgemeinschaft mittels der Fördermittel von Bund und Land sowie Eigenkapital ein hundertprozentiges Glasfasernetz erstellt werden, welches im Eigentum der Gemeinden Altfraunhofen und Baierbach ist. Beim herkömmlichen Wirtschaftlichkeitslückenmodell werden die Mittel  an ein Telekommunikationsunternehmen weitergeleitet, welches dann das Breitbandnetz erstellt und in seinem Eigentum hält. In der Verwaltungsgemeinschaft Altfraunhofen soll das komplette Netz bis in das jeweilige Gebäude in Glasfaser erstellt werden. Dieses Passivnetz wird dann an ein Telekommunikationsunternehmen zum aktiven Betrieb verpachtet. Die Verantwortlichen der VG Altfraunhofen haben sich nach langen Recherchen und Prüfungen  hierzu entschlossen, da die Gemeinde über den Umfang, die Ausführung sowie Umsetzung des Netzausbaus entscheidet und das Netz im Eigentum der Gemeinde verbleibt. Durch die Fördermittel, sowie Einsatz von Eigenkapital kann der Netzausbau finanziert und über die Pachteinnahmen vom Netzpächter und –betreiber abfinanziert werden. Des Weiteren ist durch die Umsetzung eines Glasfasernetzes gewährleistet, dass jeder Haushalt in der Verwaltungsgemeinschaft Altfraunhofen eine qualitativ hochwertige, zukunftsorientierte und bzgl. der Übertragungsrate  identische Versorgung erhält.

 

Vom Bund erhält die VG Altfraunhofen eine Zuwendung in Höhe von 2.275.273 €,

das Land Bayern steuert im Rahmen der Kofinanzierung 910.109 € bei,

der Finanzierungsanteil der VG Altfraunhofen beläuft sich auf 1.365.164 €,

bei einem Gesamtbedarf in Höhe von 4.550.546 € (=Bemessungsgrundlage).

 

Die VG Altfraunhofen hat nun das "Handwerkzeug" die Planungen, Ausschreibungen usw. voranzutreiben - eine Netzfertigstellung bis 31.12.2018 wird angestrebt.

 

Rückfragen usw. bitte an den Breitbandpaten Jakob Schref, Telefon 08705/928-14,

Fax 08705/928-99 oder per E-Mail jakob.schref@vg-altfraunhofen.de .

 


Markterkundung für den Breitbandausbau

Markterkundungsverfahren im Rahmen der Richtlinien "Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland" vom 22. Oktober 2015 (Bundesrichtlinie)

Bekanntmachung

 

 

 

 

Projektgebiet Verwaltungsgemeinschaft Altfraunhofen

 

 

Markterkundung für den Breitbandausbau

Die Verwaltungsgemeinschaft Altfraunhofen führt im Rahmen der Richtlinie zur „Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie BbR)“ in der Fassung vom 10. Juli 2014, Az.: 75-O 1903-001-24929/14 eine Markterkundung durch.

 

Breitbandausbau Verwaltungsgemeinde Altfraunhofen-Baierbach

 

 

 

 

 

Die Anfrage zur Markterkundung wird im nachfolgenden Dokument zum Download bereitgestellt:

Bekanntmachung Markterkundungsverfahren

 

Übersichtskarte der vorläufigen Erschließungsgebiete und der Bestandsaufnahme

 

Fristende für die Stellungnahme - 28.02.2015
Fristende Projektmeilensteine - 31.03.2015
Veröffentlichungsdatum - 09.01.2015

Weitere Informationen unter www.schnelles-internet-in-bayern.de


Allgemeine Informationen zur Förderung in Bayern

 

Bayerisches Breitbandförderprogramm

Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen

Am 20. November 2012 hat die Europäische Kommission die Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten in Bayern (Breitbandrichtlinie) genehmigt. Die Richtlinie trat nach Veröffentlichung im Staatsanzeiger mit Wirkung vom 1. Dezember 2012 in Kraft.

Am 10.07.2014 wurde durch die Bayerische Staatsregierung eine aktualisierte Fassung der Breitbandrichtlinie (BbR) verabschiedet, die wesentliche Verbesserungen hinsichtlich den Förderkonditionen und der kommunalen Unterstützung, aber auch im Förderprozess der zu durchlaufenden Verfahrensschritte enthält.

Ziel der Breitbandrichtlinie (BbR) ist es, den exponentiell steigenden Bandbreitenbedarf an Übertragungsraten unseres IT- und Wirtschaftsstandortes möglichst gerecht werden zu können. Mit dem Ausbau dieses wichtigsten globalen Kommunikationsmediums im Bereich sämtlicher Wirtschaftszweige will die Bayerische Staatsregierung die Spitzenposition des IT- und Wirtschaftsstandorts Bayern weiterhin verteidigen.

Zweck der Förderung ist der sukzessive Aufbau von hochleistungsfähigen Breitband-netzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) im Freistaat Bayern mit Über- tragungsraten von mindestens 50 MBit/s im Download in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind und in denen sie nach Nr. 4.3 in den kommenden drei Jahren von privaten Investoren wahrscheinlich auch nicht errichtet werden (sog. „weiße NGA-Flecken“). Grundsätzlich sollen allen möglichen Endkunden in einem Erschließungsgebiet Übertragungsraten von mindestens 30 MBit/s im Download zur Verfügung stehen.